„Mutter aller Partys“
Hippies in Edelknitter

Die Baleareninsel Ibiza ist ein Last-Minute-Ziel zwischen "Croissant Show", Dauerpartys und Applaus zum Sonnenuntergang.

Chill-out am Airport von Ibiza: Mädels stöckeln in schicken Mega-Minis daher. Jungs lümmeln sich auf den kühlen Metallbänken, als seien sie ihrer Boygroup entwichen. Tätowierte glatzköpfige Türstehertypen in Jogginghosen starren grimmig auf bezopfte Muskelhelden. Ein betagter Hippie in edelgeknittertem Leinen schlurft hinter seiner gegelifteten Frau her. Schon um sieben Uhr morgens ahnen Insel-Neulinge in der Flughafen-Ankunft, dass Ibiza anders ist.

Schwer liegt das Leichte in der Luft. Nachtgestalten genießen die ersten wärmenden Sonnenstrahlen im Café "Croissant Show" zwischen Fisch- und Gemüsemarkt von Eivissa, katalanisch für Ibiza. Am Fuße des mächtigen Renaissance- Stadttores sitzen sie bei Croissants und einem letzten Café Cortado und ziehen einen Schlussstrich unter die vergangene Partynacht.

Die Edelbäckerei ist bis weit über die Inselgrenzen hinaus bekannt, besonders für ihre kleinen Croissants. Die sind so gut, dass auch bei schleppendem Service mancher Gast dem Charme des bezopften französischen Kellners erliegt, wenn der sich entschuldigt: "Wir hatten so eine anstrengende und lange Nacht!" Wer will schon gleich nach seiner Landung eine Szene machen, ausgerechnet im Szene-Frühstückslokal der Insel?

Sowieso tickt die Uhr anders auf Ibiza. "Wer schläft, der sündigt nicht?" Auf Ibizenkisch gilt die Umkehrung: "Wer schläft, der sündigt!" Die Nacht wird zum Tag, der Tag wird zur Nacht la pura vida d?Ibiza.

Wer davon nichts wissen will, der kann die leicht hügelige, piniengrüne Insel mit türkisklaren Buchten garantiert rummelfrei genießen, selbst in den Gassen der malerischen Ibiza-Altstadt. Die Clubs öffnen erst um 2 Uhr. Vor 20 Uhr können Besucher ziemlich ungestört bummeln. Dann herrscht Leere in der Flanier- und Partymeile am Hafen; auch in den schicken, teuren Restaurants der Dalt Vila, jenseits des Stadttores, sind noch freie Plätze im Schatten der weiß getünchten Häuserzeilen zu haben. Wer die Leichtigkeit des Seins körpernah spüren und sich auf das inselbekannte Hippie-Flair einstimmen möchte, der kleidet sich in einer der zahllosen Boutiquen ein: Hier gibt?s Hippie-Fummel und hippen Schmuck in allen Preisklassen, bis der Gläubiger kommt. Hippie-Märkte gibt es immer noch reichlich - der größte findet jeden Mittwoch im Ur-Clubdorf Punta Arabi in Es Canar mit mehr als 100 Verkaufsständen statt.

Seite 1:

Hippies in Edelknitter

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%