"MV" unter Beschuss
DFB-Vizepräsident macht „MV" Druck

Der Notstand in der Bundestrainer Frage wird immer offensichtlicher und die Wortmeldungen immer eindeutiger. DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder versucht Zeit zu schinden und die Taktik lässt nur die allgemeine Ratlosigkeit erkennen.

HB LISSABON. "MV" krönte sich mal wieder selbst mit seiner Aussage, bei der Suche nach einem neuen Bundestrainer keinen Termin vorgeben zu wollen. "Ich setze mir nie eine bestimmte Frist. Es empfiehlt sich nicht, genaue Grenzen zeitlicher Art festzulegen". Solche Sätze nerven Fußball-Deutschland, das zunehmend die WM 2006 ins Visier nimmt und kostbare Trainingszeit verrinnen sieht. Vielleicht ist es nicht der konkrete Termin, den der Verbandschef nicht nennen kann, sondern schlicht die Tatsache: Es gibt keinen, der das Amt des Bundestrainers übernehmen will.

DFB-Vizepräsident Engelbert Nelle, der Mayer- Vorfelder bereits für dessen Führungsstil heftig attackiert hatte, erwartet von der Präsidiumssitzung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag in Frankfurt/Main dagegen schon ein konkretes Ergebnis in der Trainerfrage. "Wir werden Montagabend nicht auseinander gehen, ohne uns sehr konkret auf einen Namen zu einigen", sagte Nelle am Freitag im "NDR info".

Nach der Absage von Wunschkandidat Ottmar Hitzfeld will Mayer- Vorfelder bis zur Sitzung in der DFB-Zentrale keine Namen mehr nennen. "Ich greife jetzt nicht irgendwelchen Besetzungsdiskussionen vor. Ich habe bestimmte Vorstellungen, die ich am Montag einbringen werde. Und das Gleiche erwarte ich von den anderen Präsidiumsmitgliedern", betonte der 71-Jährige. "Natürlich ist es unser Bestreben, so schnell wie möglich einen neuen Trainer zu finden", schloss Mayer-Vorfelder an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%