N-TV zeigt Live-Bilder von versuchter Exekution an US-Soldaten: Kommentar: Der Irak-Krieg gerät medial außer Kontrolle

N-TV zeigt Live-Bilder von versuchter Exekution an US-Soldaten
Kommentar: Der Irak-Krieg gerät medial außer Kontrolle

Die Berichterstattung über den Krieg gegen den Irak hat ein neues Stadium erreicht. Sie hinterlässt vermutlich Millionen verstörter TV-Zuschauer und Internetnutzer, die die dargestellte Absurdität und Unmenschlichkeit dieses Krieges einfach nicht verarbeiten können.

CNN, die BBC und Reuters folgen den vorrückenden amerikanischen Einheiten auf dem Fuße. Einige Reporter sitzen sogar in den angreifenden Kampfpanzern und sind begeistert von ihrer Mission. Am Sonntag zeigte der deutsche Sender n-tv Live-Bilder von einer versuchten Exekution an US-Soldaten, die sich mit dem Fallschirm aus ihrem abstürzenden Flugzeug gerettet hatten. Die Kommentatorin war vollkommen hilflos und kommentierte die Bilder in bestürzender Einfältigkeit wie ein Fußballspiel. Dass dort ein Mensch vor laufenden Kameras hingerichtet werden sollte, war ihr wohl nicht bewusst.

Eine derartig geballte Live-Berichterstattung von einem Krieg gab es noch nie. Die Medien reagieren auf die Kämpfe wie auf ein großes Sportereignis: Viele Bilder, unterschiedliche Kamerapositionen, Interviews mit Beteiligten, Betroffenen und Experten. Sobald ein neuer Informationsfetzen vorhanden ist, wird er über den Sender gejagt - "fire and forget", wie bei den Raketen der Angreifer. Gerade bei den TV-Sendern fehlt das redaktionelle Konzept, sie sind mit der Realität überfordert.

Trotz dieses Bombardements mit Fernsehberichten, vermag kein Zuschauer, sich ein klares Bilder von der militärischen Lage zu machen - im Gegenteil: Was wirklich auf dem Schlachtfeld geschieht, bleibt unklar. Was von der Realität weiter transportiert wird, bestimmt das US-Militär. Dazu gehören auch Bilder über mordende Iraker, das war schon im ersten Golfkrieg so.

Doch diese Strategie wird diesmal nicht aufgehen, denn die Wirkung der Bilder lässt sich nicht kontrollieren. Weltweit wächst der Widerstand gegen das Vorgehen der Amerikaner, auch im eigenen Land. Der Irak-Krieg gerät dem US-Militär medial außer Kontrolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%