Nach 40 Jahren Forschung
Gen für Rekord-Reis gefunden

Australische Wissenschaftler haben nach 40 Jahren Forschung ein Gen entdeckt, das nach ihren Angaben den Reisanbau revolutionieren könnte.

Reuters SYDNEY. Das gefundene Gen führe zu produktiveren Reissorten, teilte das von der Regierung geförderte CSIRO-Institut am Dienstag mit. "Was den Ertrag angeht, ist das Gen wahrscheinlich das wichtigste in der modernen Reiszucht" sagte der Forschungsleiter Wolfgang Spielmeyer.

Die Entdeckung werde bei der Suche nach ähnlichen Genen in anderen Nutzpflanzen wie Weizen nützlich sein. In den 60er Jahren hatten neue Reissorten mit kürzeren Stielen zu Rekorderträgen in Asien geführt. Die Suche nach dem verantwortlichen Gen bleib jedoch jahrzehntelang erfolglos.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%