Nach Abwertung des Immobilienbesitzes
Weitere Schadenersatzklagen gegen Telekom eingereicht

Wegen der anhaltenden Kursschwäche der Aktien der Deutschen Telekom hat ein Aktionär nach Angaben seines Anwalts am Donnerstag vor dem Frankfurter Landgericht auf die Rücknahme von Aktien aus früheren Börsengängen des Konzerns geklagt.

Reuters FRANKFURT. Rechtsanwalt Hans-Joachim Wiebe sagte beim Einreichen der Klage, er gehe davon aus, dass die Telekom die Aktien zum Ausgabepreis zurücknehmen müsse. Wiebe vertritt nach eigenen Angaben rund 250 weitere Telekom-Aktionäre, von denen entsprechende Klagen noch folgen sollten. Wesentlicher Hintergrund ist die Abwertung des Telekom-Immobilienbesitzes vom Februar, die seinerzeit ein weiteres Abrutschen des Kurses ausgelöst hatte.

Wiebe sagte, nachdem er Einsicht in Akten der Staatsanwaltschaft genommen habe, könne er belegen, dass der Telekom-Vorstand das Immobilienvermögen seit Umwandlung der Telekom in eine AG zu hoch angesetzt habe. Er gehe von einer Falschbewertung zwischen 2 und 12 Mrd. ? aus. Bis zu einer Entscheidung über die Klagen dürfte nach seiner Einschätzung rund ein Jahr vergehen. Wiebe wies darauf hin, dass die Verjährungsfrist für Klagen wegen der Immobilienabwertung am 21. August ende.

Kein Kommentar zu laufendem Verfahren

Ein Sprecher der Telekom bekräftigte frühere Aussagen des Konzerns, wonach das Unternehmen weiterhin von der Richtigkeit seiner Angaben überzeugt sei. "Wir sind überzeugt, dass wir alles richtig vorgenommen haben." Zu laufenden Verfahren wolle sich die Telekom aber insgesamt nicht äußern.

Die Telekom hatte im Februar ihr Immobilienvermögen um 2 Mrd. ? abgewertet, was seinerzeit zu einem weiteren Kursrutsch der in den Monaten zuvor bereits deutlich gedrückten Telekom-Aktie führte. Wegen der umstrittenen Immobilienbewertung sind bereits einige Schadenersatzklagen von Aktionären anhängig. Zudem untersucht die Bonner Staatsanwaltschaft seit längerem die Bilanzierung des Immobilienvermögens durch die Telekom.

Telekom

-3- Monatsverlauf

Derzeit wird die Telekom-Aktie zu Kursen von etwa 25 ? gehandelt. Bei der Ausgabe der dritten Aktientranche im vergangenen Jahr waren die Telekom-Aktien für 66,50 ? zugeteilt worden, Frühzeichner hatten einen Rabatt von 3 ? erhalten. Anleger, die damals Aktien gekauft und sie seitdem nicht abgestoßen haben, haben damit bislang mehr als die Hälfte des eingesetzten Geldes verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%