Nach Anfechtungsklagen
Vollzug der Fusion von Degussa und SKW-Fusion erst im Januar oder Februar

rtr FRANKFURT. Die Chemiekonzerne Degussa - Hüls und SKW Trostberg verschieben nach Anfechtungsklagen von Aktionären den formalen Vollzug ihres geplanten Zusammenschlusses und die Börsennotierung des fusionierten Unternehmens auf Anfang kommenden Jahres. Mit der Eintragung der neuen Degussa AG ins Handelsregister sei nun erst im Januar oder Februar zu rechnen, nicht mehr wie ursprünglich vorgesehen im Dezember, sagte ein Degussa - Hüls-Sprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Wenige Tage nach der Fusion werde voraussichtlich die Notierung an der Börse folgen.

Zwei Aktionäre hätten den Verschmelzungsbeschluss der außerordentlichen Degussa-Hüls - Hauptversammlung mit einer Klage angefochten. Deshalb müssten die Unternehmen nun eine gerichtliche Freigabe der Verschmelzung erwirken, sagte der Degussa-Hüls - Sprecher. Mit dem Abschluss des Freigabeverfahrens und dann auch der Eintragung ins Handelsregister sowie der Börsennotierung der neuen Degussa-Aktie sei im Januar oder Februar zu rechnen.

Die Aktionäre von Degussa - Hüls und SKW Trostberg hatten im Oktober der Verschmelzung der beiden Eon-Töchter zur neuen Degussa AG zugestimmt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%