Nach auslaufender Kauforder
T-Online „fällt wie ein Stein"

Die Aktie der T-Online International AG hat am Freitagnachmittag deutlich nachgegeben. Händler verwiesen auf das Flatrate-Angebot des Wettbewerbers AOL Deutschland, das auf Grund einer großen Kauforder erst heute in den Kurs eingearbeitet werden könne.

dpa-afx FRANKFURT. T-Online verloren bis 15.45 Uhr bei relativ hohem Umsatz 5,20 Prozent auf 7,65 Euro. Der Nemax-50 gab unterdessen 5,02 Prozent auf 1 110,18 Punkte ab.

"Man sagt halt, im Vergleich zu Lycos Europe seien T-Online teuer. Und weil Lycos Europe nicht steigen, verlieren T-Online", erklärte ein Händler. Auch ein anderer hielt die Aktie im Vergleich mit anderen Werten aus der Branche für "viel zu teuer". Bis heute Morgen habe eine große Kauforder die Aktie gehalten, so dass die vom Wettbewerber AOL angebotene Flatrate noch nicht in den Kurs eingearbeitet werden konnte, sagte er. "Der Kurs fällt seither wie ein Stein."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%