Nach Bilanzbereinigungen mit Halbjahresverlust
Distefora stablisiert Media AG

Der Medien Media AG-Dienstleister hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2001/2002 einen operativen Verlust verbucht und geht von einem deutlich negativen Gesamtjahresergebnis aus.

Reuters FRANKFURT. In den ersten sechs Monaten sei ein Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 12,8 Mill. Euro nach einem Gewinn von 0,9 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum verbucht worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Belastet worden sei das Ergebnis durch Kosten für Restrukturierungen und erforderliche bilanzielle Bereinigungen in Höhe von 6,5 Mill. Euro. Der Umsatz sei auf 17,1 Mill. Euro gesunken, teilte Media! weiter mit, ohne eine Vergleichszahl zu nennen.

Im Gesamtjahr werde ein deutlich negatives Ergebnis erwartet. Das Umsatzziel liege bei einer Größenordnung von 30 Mill. Euro. Auf Basis einer anziehenden Konjunktur und verbesserter Ertragsqualität könne derzeit von einem positiven Jahresergebnis 2002/2003 ausgegangen werden.

Der neue Großaktionär Distefora, der rund 45 % an Media hält, wirke sich als stabilisierender Faktor aus. Der Konzern hatte die Anteile an dem Münchner Unternehmen Ende 2001 vom Kölner Kondomhersteller Condomi erworben und strebt in diesem Jahr einen Mehrheitserwerb an. Im Geschäftsjahr 2000/2001 hatte Media überraschend einen Verlust von 6,6 Mill. Euro ausgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%