Nach Crop-Science-Verhandlungen
MM Warburg stuft Schering hoch

Die Investmentbank MM Warburg hat die Aktien des Berliner Pharmakonzerns Schering im Zusammenhang mit den Verhandlungen über einen Verkauf der Sparte Pflanzenschutzmittel hochgestuft. Die Empfehlung laute nun "kaufen" nach bislang "halten", teilte die Bank am Dienstag mit.

Reuters FRANKFURT. Schering könne bei einem Verkauf bei den am Markt genannten Verkaufspreisen einen Buchgewinn von etwa 650 Mill. Euro einstreichen, hieß es.

Schering hatte am Morgen mitgeteilt, zusammen mit dem Partner Aventis über den Verkauf ihrer gemeinsamen Pflanzenschutzsparte Aventis Crop-Science an Bayer zu verhandeln. Schering hält 24 % an Crop-Science, Aventis 76 %. Noch vor wenigen Tagen hatte Schering mitgeteilt, eine Entscheidung über einen möglichen Verkauf nicht vor dem Herbst zu treffen.

MM Warburg teilte weiter mit, als Kaufpreis für Crop-Science sei zuletzt das neunfache des Ebitda-Ergebnisses zuzüglich anderer Posten genannt worden, was insgesamt ein Übernahmevolumen von 6.8 Mrd. Euro bedeute. Die Unternehmen hatten am Dienstag zunächst nichts über die Höhe eines möglichen Kaufpreises mitgeteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%