Nach dem Einbruch 2001
Weltweite Chip-Nachfrage steigt 2002 leicht

Der weltweite Halbleiterumsatz wird nach Einschätzung des Branchenverbands World Semiconductor Trade Statistics (WSTS) im laufenden Jahr um 2,3 Prozent und 2003 um 16,6 Prozent steigen. Im vergangenen Jahr war die Nachfrage noch um 32 Prozent eingebrochen.

Reuters TOKIO. Unter Berücksichtigung der schwer einschätzbaren Erholung in der Informationstechnologie-Branche gehe WSTS für 2002 von einem Gesamtumsatz der Branche von 142,2 Milliarden Dollar aus, teilte der Verband am Dienstag mit. Dies entsprach der WSTS-Prognose von Mai. Für 2004 prognostizierte der Verband nun einen Nachfrageanstieg von 19,2 Prozent und für 2005 von 2,6 Prozent. Die Berechnungen von WSTS beruhen auf den Angaben von 67 großen Chip-Herstellern weltweit.

Viele Experten gehen davon aus, dass sich die Chip-Nachfrage angesichts der anhaltenden Investitionsschwäche frühestens Mitte nächsten Jahres erholen wird. In der vergangenen Woche hatte die Chefin des weltgrößten Computer- und Druckerherstellers Hewlett-Packard (HP), Carly Fiorina, gesagt, die Technologie-Investitionen der HP-Geschäftskunden würden im kommenden Jahr "bestenfalls verhalten" ausfallen. Viele der Geschäftskunden hätten in den 90er Jahren zu viel in Technologien investiert. Bis 2006 erwarte sie einen Anstieg der Technologie-Investitionen zwischen sechs und zehn Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%