Nach dem Ende der Blockade
Nato beschließt militärische Unterstützung für Türkei

Der Verteidigungsplanungsausschuss der Nato hat am Mittwoch in Brüssel beschlossen, die Türkei militärisch für den Fall eines Irak-Krieges zu unterstützen.

HB/dpa BRÜSSEL. Dazu gehören die Entsendung von AWACS-Aufklärungsflugzeugen, Raketen-Abwehrsystemen des Typs Patriot und Einheiten zur Verteidigung gegen atomare, biologische und chemische Angriffe, hieß es aus Kreisen der westlichen Allianz.

Das Bündnis hatte sich bereits am Sonntag nach wochenlangem Streit grundsätzlich auf die Unterstützung der Türkei geeinigt. Die Türkei hatte zuvor mit Bezug auf den Artikel vier des Nato-Gründungsvertrages ausdrücklich um Beistand im Kriegsfall gebeten.

"Wir haben militärischen Rat bekommen, wonach die Anfrage (der Türkei) durchführbar ist und dass Verteidigungsmaßnahmen dringlich ergriffen werden sollten", hieß es im Nato-Hauptquartier. Im Verteidigungsplanungsausschuss sind alle Nato-Mitglieder mit der Ausnahme Frankreichs vertreten, dessen Streitkräfte nicht in die militärischen Strukturen der Allianz eingebunden sind. Frankreich, Deutschland und Belgien hatten den Türkei-Beschluss im Nato-Rat aller 19 Mitglieder über Wochen hinweg aus grundsätzlichen Erwägungen blockiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%