Nach dem Rückzug der Barcelona Dragons
Auch Köln bekommt ein Footballteam

Die Spiele in der American-Football-Liga NFL Europe haben immer mehr Ähnlichkeit mit Partien um die deutsche Meisterschaft. Das Gemeinschaftsunternehmen der US-Liga NFL und des Medienkonzerns News Corp. gab gestern bekannt, dass im kommenden Frühjahr ein neues Team in Köln die Barcelona Dragons ersetzen wird.

thk DÜSSELDORF. Damit kommen vier der sechs Clubs der NFL Europe aus Deutschland, außer Köln auch Düsseldorf Rhein Fire, Frankfurt Galaxy und Berlin Thunder. Die beiden nichtdeutschen Teams sind die Amsterdam Admirals und Scottish Claymores.NFL-Europe-Chef Jim Connelly gibt sich, was das neue Kölner Team angeht, nur vorsichtig optimistisch: "Wir erwarten nicht, dass der Erfolg über Nacht eintritt."

Hintergrund des Teamwechsels dürfte ein Ultimatum der NFL- Clubs sein: Die Liga soll ihr Defizit endlich verringern, sonst wird nach der Saison 2005 die finanzielle Unterstützung entzogen. In Barcelona kamen zuletzt nur 6 700 Fans im Schnitt. "Das kann nur besser werden", denken sich wohl die Verantwortlichen. Im Interview mit dem Handelsblatt hatte NFL-Chef Paul Tagliabue vergangenes Jahr noch angekündigt, die Liga auf acht Teams zu erweitern, Madrid, Lyon, Marseille und Toulouse würden geprüft.

"Nur zwei Prozent unserer Fans kommen aus Köln", wiegelt Rhein- Fire-Manager Alexander Leibkind Befürchtungen ab, der neue Standort könne sein Team gefährden. Derzeit spielt sein Team in der Schalker Arena, 2005 soll die Mannschaft wieder nach Düsseldorf zurückziehen in das dann neu gebaute Rheinstadion. Da aber die Arena eine länger laufende Option auf ein NFL-Europe-Team hat, gilt unter Kennern als sicher: Das Team mit den schwächsten Umsätzen wird nach der kommenden Saison nach Gelsenkirchen wechseln. Vielleicht gibt es dann fünf deutsche Mannschaften.

Der neue Kölner Rivale wird im 51 000 Zuschauer fassenden Rheinenergie-Stadion antreten, dem umgebauten Müngersdorfer Stadion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%