Nach dem Spiel Russland-Niederlande
Uefa erklärt Kolodins Foul für nicht gelbwürdig

Die Uefa hat erklärt, dass Referee Lubos Michel im EM-Viertelfinale die Gelb-Rote Karte gegen Denis Kolodin zurückgenommen habe, weil das Foul nicht gelbwürdig gewesen sei.

Als Referee Lubos Michel im EM-Viertelfinale zwischen Russland und den Niederlanden eine Gelb-Rote Karte für den Russen Denis Kolodin zurücknahm, sorgte er für Irritationen. Einen Tag nach der umstrittenen Entscheidung hat die Schiedsrichter-Kommission der Europäischen Fußball-Union (Uefa) mit dem Versuch die Entscheidung zu erklären, nur bedingt für Klarheit gesorgt.

Nach einem Gespräch mit dem slowakischen Unparteiischen wurd mitgeteilt: "Lubos Michel nahm seine Entscheidung deshalb zurück, weil er nach Rücksprache mit seinem Assistenten zur Meinung kam, dass das Foul von Kolodin an Sneijder nicht gelbwürdig gewesen war."

Zunächst war darüber spekuliert worden, ob Michel die Entscheidung deshalb zurückgenommen habe, weil der Ball vor dem Duell des russischen Innenverteidigers mit Sneijder angeblich bereits die Torauslinie überschritten hatte. Die Gesten, mit denen Michel seine Entscheidung begründet hatte, legten dies nahe. Der Slowake hatte im Anschluss an seine Entscheidung nach Rücksprache mit seinem Assistenten die Gelb-Rote Karte gegen Kolodin zurückgenommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%