Nach den Militärschlägen
Wall Street in New York schwächer erwartet

Mit schwächeren Aktienkursen rechnen Händler in New York zur Eröffnung an Wall Street am Montag.

vwd NEW YORK. Der Nasdaq-Future ermäßigt sich bis um 14.40 Uhr MESZ um 1,8 % auf 1 258,00 Stellen. Der S&P-Future büßt 0,9 % auf 1.62,60 Punkte ein. Der gemeinsame Militärschlag der USA und Großbritannien sorgte bereits für deutliche Kursverluste an den ausländischen Börsen und dürfte auch an Wall Street zu einem "Ausverkauf" führen, heißt es. "Ich glaube wir werden wegen der Unsicherheit nach den Angriffen eine schwache Sitzung erleben, speziell im frühen Handel", sagt Alfred Goldman von A.G. Edwards.

Teilnehmer rechnen mit einem volatilen Verlauf während die Investoren versuchen, sich über die Auswirkungen der Angriffe auf Osama Bin Ladens Netzwerk und die Taliban sowie die Folgen für den Aktienmarkt im Klaren zu werden. Der Anleihemarkt, Banken und Regierungsbehörden bleiben wegen eines Feiertages am Berichtstag geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%