Nach den Querelen in der Pfalz
Eric Gerets neuer Cheftrainer in Kaiserslautern

Der belgische Erfolgscoach erhält einen Zweijahresvertrag und tritt die Nachfolge des geschassten Andreas Brehme an.

dpa KAISERSLAUTERN. Der Belgier Eric Gerets wird neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern. Der 48- Jährige erhält bei dem vierfachen deutschen Meister einen Vertrag bis zum 30. Juni 2004 und tritt bereits am (morgigen) Donnerstag die Nachfolge des entlassenen Teamchefs Andreas Brehme an. Der 86fache belgische Nationalspieler, dreifache WM-Teilnehmer und Europacupsieger arbeitete zuletzt beim PSV Eindhoven.

Gerets ist einer der erfolgreichsten Trainer in Belgien und den Niederlanden der vergangenen Jahre. Mit dem Lierske SK (1997), dem FC Brügge (1998) und zwei Mal mit dem PSV Eindhoven (2000 und 2001) wurde er Landesmeister. In Eindhoven musste Gerets allerdings im Mai dieses Jahres vorzeitig seine Koffer packen. Vorausgegangen war ein "Aufstand" der Spieler gegen ihren Coach wegen dessen harter Trainingsarbeit im Wintertrainingscamp im spanischen La Manga.

In Deutschland war Gerets bekannt geworden, als er sich am 15. März 2001 im UEFA-Cup-Viertelfinale in Eindhoven gegen den 1. FC Kaiserslautern nach dem 1:0-Sieg der Pfälzer niederländischen Hooligans in den Weg stellte, die den Platz stürmen wollten. Der Trainer verhinderte so Tätlichkeiten gegen die deutschen Spieler. Für diesen Mut erhielt er vom Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) den Fairplay-Preis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%