Nach der Entscheidung der EZB
Dax dreht ins Minus

Der Deutsche Aktienindex notiert mit Abschlägen Die Aktie der Deutschen Post verliert gut zwei Prozent.

vwd FRANKFURT. Wenig verändert tendieren am Donnerstagmittag die Kurse am deutschen Aktien- und Anleihenmarkt. Die Vorlagen der US-Märkte spielten im Vorfeld keine Rolle, dort hatten die Aktien schwach und die Anleihen freundlich geschlossen. Am deutschen Markt liegen die Langläufer am Anleihenmarkt eng an den Kursen vom Mittwoch. Am Aktienmarkt verliert der Dax gegen 12:25 Uhr 0,58 % auf 5 274,49 Punkte.

Im Blickpunkt stehen besonders Münchener Rück . Nachdem der Halbjahresgewinn die Erwartungen deutlich übertroffen hat, gewinnen die Aktien der Rückversicherung 2,2 % auf 322,37 Euro. Auch Allianz und MLP legen deutlich zu.

Weiterhin gut im Markt liegt auch die T-Aktie, die unter anderem von Gerüchten aus Frankreich profitiert. Dort heißt es, der Staat kaufe Aktien der France Telecom zurück, außerdem sollen vom Telekommunikations- Unternehmen Orange unerwartet gute Quartalszahlen durchgesickert sein. Daneben sitzen vor allem die Hedge-Fonds in der Klemme. Denn die anstehenden Verkäufe von Großaktionären reichen nicht aus, ihnen die Aktien zur Verfügung zu stellen, die sie in Erwartung weiter fallender Kurse der T-Aktie verkauft haben, ohne sie zu besitzen.

Dagegen verlieren Deutsche Post gut zwei Prozent auf 16,70 Euro und leiden weiter unter den Plänen mehrerer Verlage, mit einer zweiten deutschen Post in das Firmenkundengeschäft einzusteigen. Mit den anhaltenden Streiks in Mexiko fallen VW um 1,1 % auf 48,35 Euro. In der zweiten Reihe legen König & Bauer nach günstigen Halbjahreszahlen 2,1 % auf 24,40 Euro zu. Der Future auf den S&P-500 steigt um 0,2 %, der Future auf den Nasdaq fällt dagegen um 0,5 % zurück. Die Feinunze Gold wurde am Vormittag in London mit 273,40 $ gefixt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%