Nach der Pleite
KPNQwest-Aktie bricht ein

Nach der Pleite der niederländisch-amerikanischen Kabelgesellschaft KPNQwest bricht der Kurs der Aktie an der Börse in Amsterdam weiter ein.

dpa DEN HAAG. Das Papier, das in seiner Glanzzeit vor etwas mehr als zwei Jahren mit 93 ? gehandelt worden war, rangierte am Montag bei 0,09 ?. Damit war der Kurs seit der Konkursanmeldung am Freitag (0,31 ?) noch einmal um 70,9 % gesunken.

Derweil berichtete der niederländische Rundfunk, dass weiter über den Verkauf des mit 2,2 Mrd. ? verschuldeten Unternehmens verhandelt werde. Dabei stehen sowohl das Gesamtunternehmen, das Glasfaserkabel-Netze für Fernsehen, Telefon und Datenübermittlung errichtet hat, als auch einzelne Teile zur Diskussion. Am Freitag hatte ein Sprecher bestätigt, dass zuletzt ein 200-Millionen-Angebot des amerikanischen Telekomunternehmens AT&T zur Diskussion gestanden habe. Bei KPNQwest war am Montag keine Bestätigung zu erhalten, ob dieses Angebot noch oder wieder aktuell sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%