Nach der Post-Hauptversammlung
Landesbank Baden-Württemberg hält Post weiter auf "Outperformer"

Die Pläne der Post, sich künftig stärker auf das Logistikgeschäft zu konzentrieren, wertet die Landesbank positiv.

dpa-afx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat das Ziel von Post-Chef Klaus Zumwinkel, in den kommenden drei bis vier Jahren einen deutlich größeren Teil des Konzerngewinns durch das Logistikgeschäft zu erzielen, als "recht ehrgeizig" bezeichnet. Die Post habe im vergangenen Jahr noch 80 % der Gewinne mit Hilfe des Briefgeschäfts erwirtschaftet, sagt Analystin Alexandra Hauser. Dennoch bleibt die Expertin positiv gegenüber dem Unternehmen eingestellt und ließ die Aktien weiterhin auf "Outperformer". "Hier sehen wir durchaus noch Kurschancen", sagte sie.

Die Analystin wertet die Pläne der Post positiv, sich künftig stärker auf das Logistikgeschäft zu konzentrieren. Das Briefmonopol werde fallen und die Liberalisierung des Postmarktes voranschreiten. Daher sei die Strategie der Post positiv zu bewerten, bereits jetzt ein stärkeres Gewicht auf den Logistikbereich zu setzen. Denn noch erwirtschafte der Konzern mit dem Briefgeschäft satte Gewinne, die für die nötigen Investitionen genutzt werden können.

Die Analystenkonferenz der Deutschen Post am Mittwoch lieferte nach Angaben der Expertin keine großen Überraschungen. Bei den Ausblicken hatte sich der Konzern zurückgehalten. Daher wartet die Expertin nun "mit Spannung" auf das Ergebnis für das erste Quartal 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%