Nach der Transaktion wird Eurobell schuldenfrei sein
Deutsche Telekom verkauft Eurobell

Käufer ist der britische Medien- und Telekommunikationskonzern Telewest, die rund 658 Mill. DM für Eurobell zahlen.

Reuters BONN. Die Deutsche Telekom verkauft ihre britische Tochter Eurobell an den Medien- und Telekommunikationskonzern Telewest. Der Kaufpreis betrage 200 Mill. Pfund (658 Mill. DM), teilte die Telekom am Donnerstag in Bonn mit.

Der Kaufpreis für die Akquisition von Eurobell belaufe sich, wie im einzelnen erläutert wird, damit auf 250 Mio Pfund einschließlich der Barmittel von Eurobell in Höhe von 20 Mio Pfund und der 30 Mio Pfund, die von Telekom bereit gestellt werden. Daneben habe sich Telewest verpflichtet, der Telekom im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2000 einen vom Eurobell-Umsatz abhängigen zusätzlichen Betrag von bis zu 30 Mill. Pfund zu zahlen. Der Kabel-Telekommunikationsdienste-Anbieter Eurobell stellt Telefon-, Internet-, Daten- und Kabelfernsehdienste für Privat- und Geschäftskunden im Süden Großbritanniens bereit.

Im Geschäftsjahr 1999 erzielte er einen Umsatz von 35,5 Mill. Pfund und wies ein EBITDA von minus 5,2 Mill. Pfund aus. Zum Jahresende 1999 verfügte Eurobell über ein Nettovermögen von 204,9 Mill. Pfund. Unmittelbar nach der Transaktion wird Eurobell über Barmittel in Höhe von 20 Mill. Pfund verfügen und finanzschuldenfrei sein, so die Telekom. .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%