Nach Einbruch an den Märkten
BSkyB muss Internet-Beteiligung überwiegend abschreiben

Reuters LONDON. Das britische Medienunternehmen BSkyB muss einem Zeitungsbericht zufolge einen Großteil seiner Investitionen in den Internet-Wettanbieter Sports Internet abschreiben. BSkyB werde im nächsten Monat voraussichtlich die Abschreibung von mehr als 250 Mill. Pfund (rund 765 Mill. DM) aus dem Investment bekannt geben, berichtete die britische Zeitung "Independent" am Sonntag. BSkyB hatte Sports Internet im Mai für 301 Mill. Pfund in Aktien übernommen. Die Abschreibung stehe im Zusammenhang mit der deutlich geringeren Bewertung von Internet-Unternehmen, die sich seit dem vergangenen März auf den weltweiten Märkten abzeichne, berichtete die Zeitung weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%