Nach Familienkrise
Ägypter entführt vier deutsche Touristen

Ein ägyptischer Reiseleiter hat in der Nähe von Luxor vier deutsche Touristen in seine Gewalt gebracht, um seine Frau zur Rückgabe der nach Deutschland gebrachten Kinder zu zwingen. Der 45-jährige Kidnapper verhandelt über Handy mit den deutschen Behörden. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes geht es den Geiseln den Umständen entsprechend gut.

ap KAIRO/BERLIN. Der ägyptischen Polizei zufolge heißt der Entführer Ibrahim Ali el Sajed Mussa. Mussa und seine deutsche Frau hätten sich vor eineinhalb Jahren nach einem Ehestreit getrennt. Die Frau habe ihre beiden jüngsten Kinder, zwei Jungen im Alter von sieben und drei Jahren, mit nach Deutschland genommen. Das älteste Kind des seit 1991 verheirateten Paares, eine Tochter, lebe bei dem Vater in Ägypten.

Das Berliner Außenministerium bat Ägypten um "einsichtige und überlegte" Reaktion der ägyptischen Behörden. Der Entführer, der fließend deutsch spreche, habe sich am Montag telefonisch bei der deutschen Botschaft in Kairo gemeldet, berichtete der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Andreas Michaelis, am Dienstag in Berlin. Es habe bereits Kontakt zu den Entführten gegeben. Der Kontakt mit den ägyptischen Behörden sei eng. Auch Außenminister Joschka Fischer habe mit seinem ägyptischen Kollegen telefoniert. "Absolute Priorität" habe die Sicherheit der Geiseln, sagte der Sprecher. Man hoffe, dass die ägyptischen Behörden "einsichtig und überlegt" reagieren. Das deutsche Angebot, die Antiterroreinheit GSG-9 bereitzustellen, habe Ägypten nicht angenommen, sagte Michaelis. Zum Hintergrund des Falles sagte er, der Mutter sei im Januar das vorläufige Aufenthaltsbestimmungsrecht zuerkannt worden.

Der Leiter des Krisenstabes, Peter Linder, berichtete, Beamte des Bundeskriminalamts seien in Ägypten, um mit den dortigen Behörden zusammen zu arbeiten. Die BKA-Beamten hätten telefonischen Kontakt mit dem Täter. Nach deutschem Recht hätten die Kinder deutscher Frauen automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft, nach ägyptischem Recht sei es entsprechend umgekehrt.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%