Nach Fusion
Verkauf von Shell- und Dea-Tankstellen begonnen

Die Neuordnung auf dem deutschen Tankstellenmarkt hat begonnen. Das neue Tankstellenunternehmen Shell&DEA Oil will bereits in den kommenden Wochen seine ersten Tankstellen verkaufen.

dpa HAMBURG. "Das Interesse an unseren Stationen ist sehr groß", sagte Jos Steeman, der Leiter des Tankstellengeschäfts bei Shell&DEA, am Montag in Hamburg. "Die Verhandlungen mit zahlreichen Unternehmen kommen gut voran." Namen von Interessenten könne er mit Rücksicht auf die laufenden Verhandlungen nicht nennen.

Als denkbare Käufer gelten ein knappes Dutzend ausländischer Mineralölfirmen sowie deutsche Mittelständler. Das Bundeskartellamt hatte den Zusammenschluss der beiden Tankstellen-Ketten unter der Auflage genehmigt, dass sich Shell und DEA von fünf Prozent Marktanteil trennen. Bislang firmieren knapp 3200 Stationen mit einem Marktanteil von 25 Prozent unter einer der beiden Marken.

Auch die zweite fusionierte Tankstellen-Gruppe aus Aral und BP muss sich von Marktanteilen trennen, so dass insgesamt neun Prozent des deutschen Tankstellenmarktes zum Verkauf stehen. Gleichzeitig gilt der Markt als überbesetzt, weil der Benzinabsatz seit Jahren schrumpft oder stagniert. Nach Einschätzung der Branche ist jede vierte Tankstelle zu viel am Markt.

"Das Kartellamt hat uns reichlich Zeit gegeben; wir stehen nicht unter Druck", sagte Steeman. Innerhalb des Joint Ventures habe die Unternehmensführung nach einem halben Jahr die Stärken und Schwächen beider Marken eingehend analysiert und vor allem im Shop-Geschäft die jeweils besten Elemente der früheren Shell - und DEA-Systeme gebündelt. Damit wolle Shell&DEA das führende Mineralölunternehmen in Deutschland werden.

Zunächst sollen 1300 Tankstellen ein neues Vertriebssystem übernehmen, von dem sich die Unternehmensleitung starke Umsatzzuwächse verspricht. Das Shop- und Waschgeschäft nimmt bei den Mineralölunternehmen einen immer höheren Stellenwert ein, weil es stabilere Erträge als das stark schwankende Mineralölgeschäft bringt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%