Nach Fusionsspekulationen
Aktien Singapur gehen fest aus dem Handel

Sehr fest haben die Aktien am Freitag in Singapur den Handel beendet, wobei die Spekulationen um eine Fusion im Bankensektor die Kurse nach oben gezogen haben. Der Straits-Times-Index legte um 1,8 % bzw. 30,95 Zähler auf 1 716,88 zu.

vwd SINGAPUR. Der DBS-50-Index schloss 1,6 % bzw. 8,89 Zähler höher mit 561,43. Umgesetzt wurden 555,6 (Vortag: 669,7) Mill. Aktien im Wert von 782 (806) Mio S-$. Dabei standen 309 Kursgewinner 295-verlierern gegenüber, 290 Aktien schlossen unverändert. Händler berichteten, das Handelsgeschehen sei von der lange erwarteten Konsolidierung im Bankensektor bestimmt gewesen.

Zehn Minuten vor Börsenschluss hat die DBS Group Holdings Details zu einem Übernahmeangebot für die Overseas Union Bank (OUB) angekündigt. Die Aktien beider Banken wurden darauf vom Handel ausgesetzt. Händler sagten, zuvor hätten Gerüchte über ein Gebot von 9,30 bis 9,70 S-$ je OUB-Aktie kursiert, was den Titel zum am zweitmeisten gehandelten Wert machte, der um 5,9 % auf 9,05 S-$ stieg. DBS kletterten um 0,7 % auf 13,70 S-$. Auch andere Bankentitel wurden mit nach oben gezogen. United Overseas Bank verteuerten sich um 4,2 % auf 12,50 S-$.

Von den Vorgaben der Nasdaq profitierten einige Technologiewerte. So verteuerten sich Datakraft Asia um 2,4 % auf 4,26 S-$, und Venture Manufacturing notierten um 1,7 % höher mit 11,80 S-$. Singapore Airlines seien dagegen von der anhaltend schlechten Stimmung für Fluggesellschaften belastet gewesen, berichteten Händler. Der Titel verlor 1,6 % auf 12,30 S-$.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%