Nach Gerichtsurteil
Merck Finck bewertet Telegate weiter mit "Hold"

Die Analysten von Merck Finck & Co haben ihre Anlageempfehlung "Hold" für die Aktie der Telegate AG bekräftigt, nachdem das Landgericht München 1 im Verfahren um den Ausstieg der Telefonauskunft aus dem Formel-1-Sponsoring gegen die BMW AG entschieden hatte.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Analysten von Merck Finck & Co haben ihre Anlageempfehlung "Hold" für die Aktie der Telegate AG bekräftigt, nachdem das Landgericht München 1 im Verfahren um den Ausstieg der Telefonauskunft aus dem Formel-1-Sponsoring gegen die BMW AG entschieden hatte. Allerdings habe BMW Berufung eingelegt. Die Auswirkungen möglicher Gerichtskosten und Schadensersatzleistungen auf die Unternehmensergebnisse würden derzeit untersucht, teilte die Privatbank am Montag in München mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%