Nach Geschäftszahlen
Landesbank BW hält Bayer auf "Outperformer"

Die Landesbank Baden-Württemberg hat die Bayer-Aktie nach Vorlage der Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr weiterhin mit "Outperformer" eingestuft. Analystin Antje Laschewski zeigte sich zufrieden mit dem 2000er Ergebnis des Pharma- und Chemiekonzerns.

dpa/afx STUTTGART. Die Expertin rechnet damit, dass Bayer in naher Zukunft größere Übernahmen bekannt geben wird. "Ich denke da an die Aventis-Tochter Aventis CropScience", sagte Laschewski. Sie könne sich vorstellen, dass Bayer hier aktiv werde.

Der Geschäftsbereich Gesundheit habe bereits im vergangenen Jahr deutliche Ertragssteigerungen gezeigt. Außerdem bewertet die Expertin den für September geplanten Börsengang in den USA positiv. "Bisher war es meistens so, dass Unternehmen im Vorfeld eines Börsenganges profitieren konnten", sagte sie.

Bei dem Unternehmen bleibe aber weiterhin der Kritikpunkt, dass Bayer immer noch an der breiten Struktur mit verschiedenen Geschäftsfeldern festhält. Es wäre nach Ansicht von Laschewski besser, wenn der Konzern "Abstand von dem Gemischtwarengeschäft nehmen würde".

Die Expertin rechnet möglicherweise damit, dass ab 2002, sobald Manfred Schneider nicht mehr Chef der Bayer AG ist, die Konzernstruktur verändert wird. "Vielleicht wird sie aber schon früher umstrukturiert, wenn der Druck von Seiten der Finanzmärkte stärker wird", meinte die Analystin abschließend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%