Nach Gewinnwarnung bei Cinemaxx
LBBW belässt Senator Entertainment auf "Kaufen"

adx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) belässt ihre Einschätzung der Senator Entertainment-Aktien auf "Kaufen". Auf Grund der Gewinnwarnung bei der 25-prozentigen Beteiligung Cinemaxx reduziere sie ihre Gewinnschätzung für das laufende Jahr allerdings um zehn Prozent auf 0,30 Euro, sagte Iris Schäfer. Die EPS-Erwartung für 2001 bleibt bei 0,79 Euro. Noch sei das Ausmaß der Probleme beim Kinobetreiber Cinemaxx und deren Auswirkungen auf Senator nicht genau einschätzbar, kommentierte die Analystin.

Die drohenden Risiken seien jedoch im Kurs enthalten, da Senator wie alle Medienwerte am Neuen Markt in den vergangenen Wochen kräftig einstecken musste: "Der Kursrückgang ist übertrieben", urteilt Schäfer. Senator sei durch den Aufbau eines Weltvertriebs und die Beteiligung an internationalen Produktionen inzwischen gut aufgestellt. Ebenso liege der Spielfilmproduzent bei seinen Zahlen trotz unterdurchschnittlicher Entwicklung im Kinoverleih im Plan. Um die Ziele auch im nächsten Jahr zu erfüllen, müsse allerdings wieder ein Kassenschlager von Senator in den Kinos laufen, mahnte die Analystin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%