Nach Goldman Sachs-Herabstufung
DAB-Aktie unter Druck

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Direkt Anlage Bank standen am Dienstag unter Druck, nachdem Goldman Sachs den Wert von "Market Outperformer" auf "Recommended List" herunter gestuft hatte. Bis um 13.30 Uhr verloren die Anteilscheine 3,18 % auf 13,70 Euro, zeitgleich stieg der Nemax 50 um 5,60 % auf 1 442,11 Punkte an.

Direkt Anlage Bank

- Intraday-Chart

In der Begründung führten die Analysten den harten Preiskampf an. Viele Online-Anbieter müssten ihre Dienstleistungen immer günstiger anbieten, dies würde aber die Umsätze nach unten ziehen. Zusätzlich wirke sich die Talfahrt an den Aktienmärkten negativ aus.

Die Analysten von Goldman Sachs haben deshalb auch ihre Schätzungen für das Ergebnis je Aktie (EPS) für 2001 von einem Gewinn von 0,9 ? auf einen Verlust von 0,60 Euro reduziert. Für 2002 erwarten sie ein Verlust von 0,01 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%