Nach herber Kritik und Umsatzrückgang: Ministerium will über Bahn-Preissystem diskutieren

Nach herber Kritik und Umsatzrückgang
Ministerium will über Bahn-Preissystem diskutieren

Nach der heftigen Kritik am neuen Preissystem der Bahn hat das Bundesumweltministerium die Verkehrs- und Verbraucherverbände zur Beratung über die Bahn-Tarife eingeladen. Am 11. April sollten Empfehlungen für "realistische kurzfristige Veränderungen des Preissystems entwickelt werden", erklärte die parlamentarische Umweltstaatssekretärin Margareta Wolf (Grüne) am Dienstag in Berlin.

Reuters BERLIN. Sowohl im Umweltministerium als auch bei den Verbänden bestehe ein Interesse daran, dass Bahnfahren attraktiv ist, betonte Wolf, die auch Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG ist. Vertreter des Unternehmens selbst wurden nicht eingeladen. Bahn-Sprecher Dieter Hünerkoch zeigte sich verwundert über das Treffen. "Das betrifft unsere Geschäftspolitik. Und das Geschäft führt der Vorstand", sagte er.

Nach Einführung des neuen Preissystems hat die Bahn nach Angaben aus Unternehmenskreisen prozentual zweistellige Umsatzrückgänge im Fernverkehr hinnehmen müssen. Die Bahn will jetzt verstärkt mit Sonderangeboten gegensteuern.

Zeitung: Kanzleramt schaltete sich ein

Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) hatte Änderungen am Preissystem sowie Verbesserungen der Rechte der Bahnkunden gefordert. Bahnchef Hartmut Mehdorn griff daraufhin Künast und die Grünen insgesamt in einem "Spiegel"-Interview scharf an. "Ich traue da keinem mehr", sagte er. Die Grünen hätten nichts für die Bahn getan. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtete vorab aus der Mittwochausgabe, auch das Kanzleramt habe sich eingeschaltet. Kanzleramtschef Frank-Walter Steinmeier habe am Montag mit Mehdorn unter anderem über das Preissystem sowie über Mehdorns Kritik an Regierungsvertretern gesprochen. Ein Regierungssprecher wollte nicht bestätigen, dass es ein solches Treffen gegeben habe.

Am Montagabend waren Verkehrspolitiker der Grünen aus Bund und Ländern mit Mehdorn zusammen gekommen. Teilnehmer sprachen von einer sehr emotionalen Debatte. Mehdorn habe von seiner Kritik nichts zurückgenommen. Dies sei unverständlich, weil sich die Grünen zusammen mit der SPD gerade für Entlastungen der Bahn bei den Stromkosten einsetzten. Bahn-Personenverkehrsvorstand Christoph Franz habe sich bei dem Gespräch aber offen für Vorschläge gezeigt, das Preissystem zu verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%