Nach Holzmann-Pleite
Kreditversicherern drohen Millionenschäden

Die Pleiten des Frankfurter Baukonzerns Philipp Holzmann und der Münchener Kirch-Gruppe produzieren bei den Kreditversicherern offenbar Schäden in dreistelliger Millionenhöhe. Dies ergab eine Umfrage des "Handelsblatts" (Dienstagausgabe) unter den führenden Kreditversicherern Europas.

HB DÜSSELDORF. Danach droht den Versicherungsgesellschaften bei Holzmann ein Schaden von rund 280 Millionen Euro, während sich der Ausfall bei der Kirch-Gruppe im unteren zweistelligen Millionenbereich bewegt. Betroffen sind durch Holzmann vor allem die Hermes Kreditversicherungs-AG, Hamburg, und die Allgemeine Kreditversicherung (AK) in Mainz. Beide Versicherer nennen aber keine Zahlen. Hermes erklärte lediglich, dass sie einen großen Schaden in der Kautionsversicherung erlitten hätte. "Wir haben nicht unerhebliche Rückstellungen vorgenommen", betonte eine Sprecherin. Die AK Mainz habe für Holzmann rund 20 bis 25 Millionen Euro zurückgestellt, hieß es in Branchenkreisen.

Deutlich geringer fällt für die Kreditversicherer der Schaden bei der Kirch-Gruppe aus, weil deren Zulieferer offenbar nicht in großem Stil kreditversichert waren. So seien vor allem Media- und Werbeagenturen auf ihren Kosten für gebuchte Werbezeiten und-kampagnen sitzen geblieben. Daher müsse die Kölner Gerling Versicherung mit ihren Rückversicherern nur 30 000 Euro an Kirch-Gläubiger zahlen, so ein Gerling-Sprecher. Die AK Mainz steckt nach Angaben eines Sprechers bei Kirch "nur mit 100 000 Euro drin". Auch Hermes ist von der Kirch-Pleite kaum betroffen. "Schlimmstenfalls beläuft sich unser Gesamtengagement im unteren zweistelligen Millionenbereich. Wir rechnen jedoch nur mit einem Ausfall im einstelligen Millionenbereich", sagte eine Sprecherin dem "Handelsblatt".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%