Nach Infineon-Gewinnwarnung
Neuer Markt schließt sehr schwach

Der Neue Markt hat am Mittwoch mit deutlichen Kursverlusten auf die Gewinnwarnung des Chipherstellers Infineon reagiert. Der Nemax 50 gab 3,76 % ab. Der Nemax All Share verlor 3,05 %. Auch ein positiver Handelsauftakt der Nasdaq konnte die schlechte Stimmung nach Angaben von Händlern nicht heben.

ddp-vwd/dpa FRANKFURT/M. Von den Nemax-50-Werten mussten 43 Titel Verluste hinnehmen. Sieben Werte gaben zweistellig nach. Starke Einbußen erlitten SCM Microsystems (-16,3 Prozent auf 8,79 Euro), Biodata (-15,6 Prozent auf 18,74 Euro) und Carrier1 (-14,3 Prozent auf 3,55 Euro).

Die kurze Gewinnerliste wurde von Highlight Communications angeführt. Die Aktien des Filmlizenzhändlers verteuerten sich um 8,77 Prozent auf 4,34 Euro. Analysten sprachen von einer technischen Erholung. Außerdem spekulierten einige Marktteilnehmer darauf, dass die UEFA die Vermarktungsrechte für die Champions League wieder an die Highlight Team Holding-Tochter vergebe, hieß es.



Ebenfalls gefragt waren Comroad und Kinowelt sowie - einen Tag vor der Hauptversammlung - Brokat.



Zu den großen Verlierern zählten dagegen die Chiphändler. CE Consumer Electronic verloren 10,76 Prozent auf 7,05 Euro. ACG gaben 10,01 Prozent auf 17,54 Euro ab. Aber auch mit dem Telekom-Markt verbundene Werte wie Balda verloren erneut deutlich. Die Aktie des Herstellers von Handy-Schalen verbilligte sich um 9,32 Prozent auf 11,19 Euro. Die Analysten des Bankhauses Lampe, das den Börsengang von Balda als Konsortialbank begleitet hatte, haben die Aktie unterdessen auf "Marktperformer" heruntergestuft und ihre Gewinnprognose reduziert.



Die Aktien der Funkwerk AG haben am Mittwoch um weitere 7,44 Prozent auf 28,50 Euro abgegeben. Seit dem 12. Juni ist die Aktie unter Verkaufsdruck. "Im Markt spricht man davon, dass die Schwierigkeiten beim Telekom-Ausrüster Nortel Networks auch zu Problemen bei Funkwerk führen könnte", sagte ein Händler. "Bei dem Nortel-Auftrag für die Deutsche Bahn AG gibt es keinerlei Probleme", erklärte dagegen Funkwerk-Sprecher Thomas Lippich.



Die Papiere des Index-Schwergewichts T-Online gaben um 3,12 Prozent auf 9,93 Euro nach und durchbrachen damit erneut die 10,00-Euro-Marke. Mit einem Plus von 3,78% auf 9,34 Euro näherte sich der Börsenneuling World of Medicine dagegen seinem Ausgabekurs von 11,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%