Nach Korrektur der Umsatzerwartung
AMD-Aktien geben nach

Der US-Chipkonzern Advanced Micro Devices (AMD) hat am Mittwoch seine Umsatzerwartungen für das abgelaufende Quartal zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen nach unten korrigiert. AMD-Aktien brachen zu Handelsbeginn in New York um knapp acht Prozent ein.

Reuters SUNNYVALE. Analysten werteten die Nachricht als weiteren Hinweis auf die anhaltende Schwäche der PC-Branche. AMD-Aktien brachen zu Handelsbeginn in New York um knapp 8 % ein, nachdem sie bereits vorbörslich deutlich verloren hatten. Auch andere Technologietitel in den USA und Europa gaben im Sog von AMD nach.

Der Umsatz werde im zweiten Quartal voraussichtlich rund 600 Mill. $ betragen, teilte AMD im kalifornischen Sunnyvale mit. Bereits vor zwei Wochen hatte der Hauptkonkurrent des Branchenprimus Intel seine Umsatzprognose auf 620 bis 700 Mill. $ von zuvor 820 bis 900 Mill. $ gesenkt und als Grund die Schwäche am PC-Markt angegeben. Zudem hatte AMD einen beträchtlichen operativen Verlust angekündigt. Die endgültigen Zahlen sollen am 17. Juli veröffentlicht werden. Im zweiten Quartal des Vorjahres hatte das Unternehmen noch einen Umsatz von 985 Mill. $ erwirtschaftet.

Für Branchenexperten ist die reduzierte Prognose ein weiterer Beleg für die anhaltend schlechte Lage der Hersteller von Personalcomputern (PC). "Die zweite AMD-Warnung bestätigt, dass es auf dem PC-Markt im Moment katastrophal aussieht und dass die schlechten Nachrichten nicht abreißen werden", sagte Didier Scemama, Halbleiteranalyst bei ABN Amro in London. Die Ankündigung, dass der Quartalsumsatz weiter zurückgehen werde, sei nichts Neues. Es gebe nun lediglich genauere Zahlen.

AMD

-Aktien fielen in der ersten Handelsstunde in New York um 8,52 % auf 8,05 $. Auch an den europäischen Aktienmärkten wurden Chip-Werte von den AMD-Nachrichten belastet. Die Papiere des Münchener Halbleiterherstellers Infineon etwa gaben in einem schwachen Marktumfeld um rund 5,7 % nach auf 13,64 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%