Nach Kriegsausbruch
Parteien setzen Zeichen der Gemeinsamkeit

Die Bundestags-Parteien haben nach dem Ausbruch des Irak-Kriegs ein erstes Zeichen der Gemeinsamkeit gesetzt. Die Mitglieder des Menschenrechtsausschusses einigten sich am Donnerstag parteiübergreifend auf eine Erklärung.

HB/dpa BERLIN. Darin heißt es: "Der Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe ist tief betroffen über den Beginn des Krieges im Irak. Wir denken an die möglichen Opfer in der Zivilbevölkerung, besonders an die Kinder, die Frauen und die Alten, aber auch an die Soldaten und ihre Familien."

Da der Krieg nicht verhindert werden konnte, appellieren die Mitglieder des Menschenrechtsausschusses an die Kriegsparteien, sich an das Kriegsvölkerrecht zu halten und insbesondere den Schutz der Zivilbevölkerung zu beachten. Die internationalen Hilfsorganisationen sollten die nötigen humanitären Hilfsmaßnahmen einleiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%