Nach Kritik an DFB-Elf
Völler: „Nicht der Beste wird Weltmeister“

Es kommt nicht oft vor, dass Rudi Völler in der Öffentlichkeit auch nur einen Anflug von Zorn zeigt. Am Montag war das für einen kurzen Moment anders.

SEOGWIPO. Auf die internationale Kritik an der Leistung der deutschen Nationalmannschaft beim knappen 1:0 über Paraguay angesprochen, konterte der sonst so umgängliche Teamchef sichtlich genervt: "Wenn die Kritik aus England kommt, freut sie uns sogar. Dann wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben."

Man müsse mal bedenken, mit welch geringen Erwartungen seine Elf nach Asien gereist sei. Dass die Vorstellungen des deutschen Teams in der öffentlichen Wahrnehmung im In- und Ausland angeblich prinzipiell schlecht wegkommen, "macht uns nichts aus, wir sind völlig unaufgeregt". Man wisse schließlich sehr genau, welche Möglichkeiten man habe, dass das Achtelfinale gegen Paraguay "kein Leckerbissen" gewesen sei und dass es bei der Beurteilung anderer Teams bisweilen zur "Legendenbildung" komme. "Da wird dann geschwärmt, welch tollen Fußball die spielen", wundert sich Völler.

Außerdem gelte es generell zu bedenken, dass "nicht immer die beste Mannschaft auch Weltmeister" geworden sei. Ansonsten hätte "Brasilien nicht viermal, sondern 14-mal den Titel geholt". Deutschland, bislang dreimal Weltmeister, kann mit den Südamerikanern diesmal übrigens gleichziehen. Wie oft die hiesige Elf bei den bisherigen WM-Erfolgen beste Mannschaft war? Eher selten, aber lassen wir das.

Der Viertelfinal-Gegner USA scheint schlagbar, vieles spricht für einen weiteren Verbleib der Deutschen im Wettbewerb. Dass das Unternehmen Weltmeisterschaft ein langwieriges ist und es irgendwann an Abwechslung mangelt, weiß auch Völler: "Es zieht sich halt, da müssen wir durch." Zuletzt hatte der Teamchef seinen Spielern geraten, abends auszugehen, um auf andere Gedanken zu kommen. "Ab sofort ist das aber vorbei, total", betonte er jetzt. Die historische Chance, mit bescheidenen Mitteln Großes zu vollbringen, ist ihm bewusst. Dass England sich dann mächtig ärgern würde, ebenso.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%