Nach Kritik aus Moskaus an Tschetschenien-Konferenz
EU-Russland-Gipfel nach Brüssel verlegt

Wegen des Streits um eine Tschetschenien-Konferenz in Dänemark hat die dänische Regierung beschlossen, den für November geplanten EU-Russland-Gipfel von Kopenhagen nach Brüssel zu verlegen.

vwd KOPENHAGEN/MOSKAU. Der Gipfel solle auf "neutralem Terrain" stattfinden, um die Beziehungen zu Russland aufrecht zu erhalten, sagte der dänische Außenminister und EU-Ratspräsident Per Stig Moeller am Montag dem Fernsehsender DR1. Dennoch kritisierte Moskau die Entscheidung Dänemarks weiter, den ab Montag geplanten Kongress trotz des Geiseldramas in Moskau nicht abzusagen.

Der dänischen Regierung mangele es an Respekt gegenüber den Opfer des "terroristischen Aktes" in Moskau, sagte der für ethnische Minderheiten zuständige russische Minister Wladimir Sorin der Nachrichtenagentur ITAR-TASS. Durch die Tschetschenien-Konferenz werde die "internationale Front gegen den Terrorismus" geschwächt. Der Menschenrechtsbeauftrage für Tschetschenien, Abdul-Chakim Sultigow, bezeichnete gegenüber der Nachrichtenagentur Interfax die dänische Haltung als "zynisch".

Die russische Regierung hatte Kopenhagen am Wochenende aufgefordert, den Tschetschenien-Kongress abzusagen. Andernfalls sei Russland eine Teilnahme an dem EU-Russland-Gipfel "unmöglich".

Moeller sagte dagegen, die Konferenzteilnehmer seien keine Terroristen. Dennoch wolle die EU ihre Beziehungen zu Russland stärken. Es stehe zu viel auf dem Spiel, um sie wegen diese Angelegenheit zu gefährden. Bei dem zweitägigen Kongress kommen ab Montag etwa hundert Tschetschenen aus aller Welt sowie Vertreter aus Russland, Europa und den USA in Dänemark zusammen, um über Friedenslösungen für die abtrünnige Kaukasusrepublik zu beraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%