Nach kurzzeitigen Delle
Freundlicher Frankfurter Aktienmarkt

Der deutsche Aktienmarkt präsentiert sich nach einer kurzzeitigen Delle am Vormittag zum Freitagmittag in freundlicher Verfassung.

ddp FRANKFURT/MAIN. Angefeuert von guten Vorgaben der Wall Street, legte der Deutsche Aktienindex (Dax) bis 13.10 Uhr 0,8 % auf 4 753 Zähler zu, der Nemax-50 verbesserte sich um über drei Prozent auf 1 107 Zähler. Händler zeigten sich erfreut über den Trend angesichts des starken Anstiegs der Geldmenge M-3 für die Eurozone und der schwachen Quartalszahlen des schwedischen Telekommunikationskonzerns Ericsson.

Ein Risiko könnte Händlern zufolge von der Bekanntgabe des Index für die Verbraucherstimmung der US-Universität Michigan am Nachmittag ausgehen. Sollte dieser unerwartet schwach ausfallen, könnten die Börsen noch einmal auf Korrekturkurs gehen, hieß es. Der Euro wurde am Mittag mit 0,8924 gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 0,8889 Dollar gesenkt. Gegenüber der D-Mark verteuerte sich die US-Währung damit um einen Pfennig auf 2,20 DM.

Technologie-Bereich gefragt

Besonders gefragt waren bei den Standardwerten die Titel aus dem Technologie-Bereich. Infineon verbesserten sich um 5 % auf 18,40 ?. Epcos gewannen 3,9 % auf 52,52 ?, und Siemens legten 2,9 % auf 56,06 ? zu. Zu den 18 Gewinnern gehörten auch Autowerte sowie Deutsche Bank . Deutliche Abgaben verzeichneten dagegen Eon . Die Aktie verlor 2,8 % auf 56,74 ?. Schwächer tendierten auch Hypo-Vereinsbank und .

Am Neuen Markt legten ACG 24,4 % auf glatt fünf Euro zu. Händler sehen bei dem Titel Nachholbedarf. Die Aktie habe die jüngste Erholung am Neuen Markt nicht wirklich mitgemacht. Heyde profitierten von den am Morgen vorgelegten Quartalszahlen und verbesserten sich um 16,9 % auf 1,87 ?. Dagegen verloren Adva nachrichtenlos 7,7 % auf 4,89 ?. Comdirect und Umweltkontor gaben vier beziehungsweise 1,8 % ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%