Nach langem Tauziehen soll ein Gesprächstermin gefunden sein
Arafat und Peres treffen sich am Sonntag

Nach langer Zeit der Unsicherheit über Ort und Zeit, haben der israelische Außenminister Schimon Peres und Palästinenserpräsident Jassir Arafat sich jetzt offenbar auf einen Gesprächstermin geeinigt.

dpa TEL AVIV. Das seit Wochen geplante Treffen soll nun am kommenden Sonntag im Gazastreifen stattfinden. Dies meldete am Donnerstag der israelische Rundfunk unter Berufung auf diplomatische Kreise. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es jedoch zunächst nicht.

Das Gespräch, dem weitere Treffen folgen sollen, wurde mehrfach verschoben, weil sich beide Seiten nicht auf die Tagungsorte einigen konnten. Dem Bericht zufolge wurden jedoch Peres und Arafat in der Nacht zum Donnerstag von US-Außenminister Colin Powell telefonisch gedrängt, die Gespräche zum Abbau der Spannungen in der Region endlich aufzunehmen. Beide Seiten hätten sich jetzt darauf geeinigt, sich auf dem palästinensischen Flughafen von Gaza zu treffen, der im Süden des Streifens, nahe der ägyptischen Grenze, liegt.

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat Peres nur sehr begrenzte Gesprächsvollmachten für das Treffen gegeben. So sollen ausschließlich die Verwirklichung der im Juni beschlossenen Waffenruhe und humanitäre Erleichterungen für die seit zwölf Monaten unter Belagerung lebenden Palästinenser, nicht aber die Fortsetzung des Friedensprozesses zur Sprache kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%