Nach lustlosem Handel
Neuer Markt deutlich im Minus

Der Nemax-50 gab 1,35  Prozent auf 1 730 Stellen nach. Der Nemax-All-Share büßte 1,1 Prozent auf 1 767 Punkte ein.

dpa FRANKFURT/M. Der Neue Markt hat bis Mittwochabend weiter an Boden verloren. Der Nemax-50 gab 1,35  Prozent auf 1 730 Stellen nach. Der Nemax-All-Share büßte 1,1 Prozent auf 1 767 Punkte ein. Die Handelseröffnung der Nasdaq konnte den Mark nicht beflügeln. Die US-Technologiewerte standen nach den ersten Handelsstunden mit 1,1 Prozent bei 2 208 Stellen im Minus.

"Der Markt ist extrem lustlos und ein etwas höheres Handelsvolumen in einigen Aktien wird zu Gewinnmitnahmen genutzt", sagte ein Händler. Der Handel der letzten Tage könnte bereits die Sommerpause eingeläutet haben, sagte er.

Von den ausländischen Börsianern seien derzeit ebenfalls keine Impulse zu erwarten. "Das Handelsvolumen ist zu klein, um wieder aus den Aktien auszusteigen, wenn man einmal investiert ist", begründete er die Zurückhaltung gerade der US-Anleger.

Nachgefragt waren die Aktien des Internet-Providers T-Online , die um 0,33 Prozent auf 12,03 Euro zulegten. Das Unternehmen will mit der Gründung ein von der eigenen Webseite unabhängiges Reiseportal gründen. So sollen Bedenken der EU-Wettbewerbshüter zerstreut werden. Partner der T Travel-Online AG werden die Touristik-Unternehmen TUI und C&N Touristic.

Die Lion Bioscience AG profitierte von den Quartalszahlen, obwohl der Verlust deutlich ausgeweitet wurde. Die Anteilsscheine legten um 4,42 Prozent auf 37,80 Euro zu. Nach den Verlusten der Vortage wurden Aktien der Carrier 1 wieder nachgefragt. Die Papiere stiegen um 7,72 Prozent und setzten sich an die Spitze der Gewinner im Nemax-50.

Erich Lejeune, Vorstandsvorsitzender des Chipbrokers CE Consumer, sorgte mit der Bestätigung seiner Geschäftsziele für steigende Kurse. Die Aktie gewann 0,11 Prozent und notiert bei 9,36 Euro.

Für die Logistik-Aktien war es ein schlechter Börsentag: Thiel Logistik konnte nicht von den vielen positiven Analystenstimmen profitieren. Die Aktien gaben um 4,35 Prozent auf 22,60 Euro nach. Die Aktien der D-Logistic und Microlog Logistik schlossen sich der Talfahrt an. Microlog verloren 7,96 Prozent auf 52,00 Euro. D-Logistics gaben um 4,75 Prozent auf 25,67 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%