Nach MEMC-Verkauf
Berenberg Bank bestätigt Eon mit "Buy"

Die Analysten der Berenberg Bank haben den Stromkonzern Eon nach dem am Vortag verkündeten Verkauf des Siliziumwafer-Produzenten MEMC mit "Buy" bestätigt.

dpa-afx LONDON. Demnach erwarten die Experten, dass sich die Aktie um mehr als 20 Prozent besser entwickeln wird als der Deutsche Aktienindex Dax. Gleichzeitig senkte die Bank ihr Kursziel für den Titel von 78 auf 73 Euro.

Die Transaktion bewerten die Analysten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie positiv. Nach Klöckner & Co. und VEBA Oel sei MEMC bereits der dritte nicht zum Kerngeschäft von Eon gehörende Bereich, der innerhalb kürzester Zeit veräußert wurde. Der Verkauf werde keinen negativen Effekt für den Nettogewinn im laufenden Geschäftsjahr nach sich ziehen. Die erwarteten Verluste von MEMC würden ab kommendem Jahr die Ergebnisse nicht mehr belasten.

Die Herabstufung des Kursziels für die Eon-Aktie auf 73 Euro begründeten die Analysten der Berenberg Bank mit dem deutlichen Kursrückgängen an den Aktienmärkten nach den Terroranschlägen auf die USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%