Nach Orange-Start
T-Aktie weiter im Sinkflug

Das Papier fällt im späten Handel um fast 4 % auf 30,85 Euro und notierte damit unter seinem 52-Wochen-Tief.

dpa/afx FRANKFURT. Die Aktien der Deutschen Telkom sind im Handel am Dienstag deutlich ins Rutschen gekommen. Mit einem Minus von 3,74 % auf 30,85 Euro um 18.44 Uhr war die T-Aktie das Schlusslicht unter den Standardwerten. Nachmittags hatte das Papier um knapp 4 % auf 30,80 Euro verloren und notierte damit unter seinem 52-Wochen-Tief von 31,00 Euro.

Robert Halver von Delbrück Asset Management führte die Verluste auf den eher schwachen Start der Orange-Papiere mit 9,81 Euro zurück. Das habe die Großwetterlage bei Telekomaktien getrübt. Trotz der starken Kursverluste der Deutschen Telekom sieht der Analyst diese Aktie nicht unbedingt als Schnäppchen an. Vielmehr rät er Anlegern noch Vorsicht walten zu lassen.

Deutsche Telekom - Intraday-Chart

Auch ein Händler der Vereins und Westbank - erklärte, der verringerte Ausgabepreis der Orange-Aktie schüre nun unter den Anlegern Furcht vor dem Börsengang der Deutschen Telekom-Tochter T-Mobil.

Nils-Holger Ziemer von der Berenberg Bank verwies darauf, dass die T-Aktie d erzeit grundsätzlich nicht sehr begehrt bei den Anlegern sei. Als weiteren belastenden Faktor nannten Händler die Herabstufung durch die Rating-Agentur Moody's. Diese hatte den Ausblick für die Bonität der Telekom am Montag nach Börsenschluss von "stabil" auf "negativ" zurückgesetzt. Unverändert blieb die Einschätzung für die lang- und die kurzfristige Kreditwürdigkeit des deutschen Telekom-Unternehmens bei A2 und Prime-1.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%