Nach Passagierzahlen
Lufthansa-Aktie auf neuem Jahrestief

Die Aktien der Lufthansa sind am Freitagvormittag in einem schwachen Marktumfeld um mehr als vier Prozent auf ein neues Jahrestief bei 17,30 Euro gefallen.

Reuters FRANKFURT. Die Fluggesellschaft hatte am Donnerstag bekannt gegeben, im Mai deutlich weniger Passagiere und Fracht befördert zu haben als im Mai 2000. Die Aktie war aus diesem Grund bereits am Vortag deutlich unter Druck geraten und um zeitweise mehr als vier Prozent gefallen. Am Freitag notierte die Aktie auf dem niedrigsten Stand seit 20 Monaten. Der Dax verbuchte zur selben Zeit ein Minus von 0,3 %.

"Das Unternehmen befindet sich im Moment in einer Situation, in der alles zusammenkommt", sagte Jason Forde, Fondsmanager bei Maintrust in Frankfurt. Die Fluglinie habe unter einer zurückgehenden Nachfrage im Geschäftsbereich zu leiden, zudem übten gestiegene Kosten sowohl für Kerosin als auch für Personal Druck aus. "Und zur gleichen Zeit erhöht sich der Wettbewerb in dem Sektor", sagte der Experte.

Investoren hielten sich gegenüber diesem Sektor mit Unternehmen wie Swiss Air, die in der Vergangenheit Katastrophen wie Flugzeugabstürze zu bewältigen gehabt habe, zurück. "Es gibt keinen Grund auf dieser Welt, der für ein Investment in diesen Sektor sprechen würde", sagte der Fondsmanager.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%