Nach positiven Firmenzahlen kehrt die Hoffnung zurück
Dax knüpft an die gute Entwicklung des Vortags an

Mit den Kursen deutscher Aktien ging es am Dienstag weiter aufwärts. Positiv auf die Stimmung wirkten sich die von Metro, FMC und der Deutschen Telekom vorgelegten Quartalszahlen aus.

FRANKFURT/M. Die Deutsche Aktien knüpften am Dienstag an die positive Entwicklung des Vortages an. Der Deutsche Aktienindex (Dax) schloss bei 5 861,19 um 1,19 % höher. Die Aufmerksamkeit der Anleger galt dabei in erster Linie den Aktien der Deutschen Telekom, der Metro AG und den Banken.

Die Börse reagierte zunächst positiv auf das von der Deutsche Telekom AG vorgelegte Quartalsergebnis. Die in den vergangenen Tagen kräftig gestiegene Aktie fiel nach einer freundlichen Eröffnung im Tagesverlauf deutlich um 1,7 %. Anders verlief die Entwicklung bei Fresenius Medical Care , die nach als "solide" bezeichneten Quartalszahlen erst zur Kursschwäche neigten, sich dann im Tagesverlauf aber wieder kräftig erholten (+ 1,7 %). Dagegen überzeugten Metro : Nachdem der Handelsriese leicht über den Erwartungen des Marktes liegende Zwischenergebnisse ausgewiesen und die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt hatte, eroberte sich der Titel mit einem Plus von 4,9% eine Favoritenstellung. Deutlich aufwärts ging es auch mit den Aktien der Banken. Gut erholt zeigten sich auch Technologiewerte: Siemens und SAP waren von Beginn an zu deutlich höheren Kursen gefragt. Letztlich schlossen auch die anfänglich zur Schwäche neigenden Epcos und Infineon im Plus.

Zufriedenstellende Quartalsergebnisse

Bei der Bewertung der Börsenzukunft waren sich die Analysten weiter uneinig. Als entscheidende Frage wird gesehen, ob die Indextiefs vom März dieses Jahres bereits die Tiefstände des laufenden Baissezyklus? darstellen. Sollte dem so sein und die Börse weiter ihre Zuverlässigkeit als Indikator künftiger Konjunkturtrends bestätigen, sei im vierten Quartal des Jahres mit Signalen einer Konjunkturwende zu rechnen, hieß es. Dass einige Dax-Unternehmen am Dienstag zufriedenstellende Quartalsergebnisse vorlegten, wurde am Markt als Hoffnungsschimmer interpretiert.

Ohne klaren Trend blieben die Kassamärkte der Regionalbörsen. In Düsseldorf stiegen Teles und an der Börse in München Linos deutlich an. In Hamburg zählten Tepla zu den Gewinnern. Aufwärts ging es in Stuttgart mit Splendid Medien. In Berlin gewannen Foris und in Bremen Emprise kräftig hinzu. In Hannover waren Heyde gefragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%