Nach Quartalszahlen
Biodata fällt auf neuen Tiefstand

Die Aktien der Biodata AG haben nach der Veröffentlichung von Geschäftszahlen neue Tiefstände erreicht.

dpa-afx FRANKFURT. Nach Bekanntgabe eines Verlustes von 70 Mill. Euro in den ersten drei Quartalen sanken die Papiere des Softwareentwicklers auf zeitweise 0,38 Euro. Um 11.00 Uhr notierten die Titel nach einem Verlust von 14,89 % auf 0,40 Euro, während der Nemax 50 um 0,88 % auf 1.217,05 Stellen zulegte. Den bisherigen Tiefstand auf Basis des Schlusskurses hatte der Anteilsschein am 8. November bei 0,45 Euro erreicht.

"Die Zahlen waren noch schlechter, als ohnehin schon erwartet worden war", begründete ein Händler den neuerlichen Kurssturz. "Die Frage ist eigentlich nur, ob und wann diese Unternehmensgeschichte zu Ende ist", sagte ein anderer Händler. "Die Zocker, die dieses Papier noch halten, spekulieren auf eine Rettung oder eine Übernahme".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%