Nach Quartalszahlen
Intershop-Aktie auf Tauchgang

Das Papier des Softwareherstellers fiel zu Handelsbeginn um 16 Prozent. Die Quartalszahlen sind schlechter ausgefallen als erwartet.

Reuters FRANKFURT. Die am Neuen Markt notierten Aktien von Intershop sind am Mittwoch nach der Vorlage von schwächer als erwartetet ausgefallenen Geschäftszahlen um mehr als 16 Prozent auf 3,50 Euro gefallen. Am Morgen hatte das Softwareunternehmen gemeldet, im zweiten Quartal 2001 einen Rückgang bei Umsatz und Ergebnis verzeichnet zu haben.

Der Umsatz habe sich von Anfang April bis Ende Juni auf 22,0 (Vorjahreszeitraum 32,6) Millionen Euro belaufen. Den Fehlbetrag bezifferte Intershop mit 28,3 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 1,3 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Analysten hatten für das zweite Quartal im Durchschnitt mit einem Umsatz von 23,7 Millionen Euro und einem Verlust von 21,42 Millionen Euro gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%