Nach Reemtsma-Übernahme auf Wachstumskurs
Imperial Tobacco nimmt kräftigen Zug

Der britische Tabakkonzern Imperial Tobacco (Bristol) ist nach der Übernahme der deutschen Reemtsma-Gruppe klar auf Wachstumskurs.

HB/dpa LONDON. Das Unternehmen steigerte seinen Vorsteuergewinn im vergangenen Geschäftsjahr (28. September) um 26 Prozent auf 642 Millionen Pfund (1,01 Milliarden Euro). Der Umsatz kletterte um 40 Prozent auf 8,296 Milliarden Pfund (13,1 Milliarden Euro).

Vorstandschef Gareth Davis sprach am Montag in London vom bislang "wichtigsten Jahr" der Unternehmensgeschichte. Die Zahlen spiegelten die Veränderungen seit der erfolgreichen Reemtsma-Übernahme im Mai dieses Jahres wider. "Diese Akquisition hat unsere internationale Präsenz beträchtlich gestärkt und bietet exzellente Möglichkeiten für weiteres profitables Wachstum", betonte Davis. Die Aktionäre sollen eine um 15 Prozent höhere Jahresdividende von 33 Pence (52 Cent) bekommen.

Imperial hatte im Mai 90,01 Prozent der Hamburger Reemtsma-Gruppe für rund drei Milliarden Pfund (4,7 Milliarden Euro) erworben und avancierte damit zum viertgrößten Tabakkonzerns der Welt. Reemtsma - Zigaretten - im Jahr 2000 waren es 130 Milliarden Stück - werden in mehr als zehn Ländern produziert und in über 100 Ländern vertrieben. Seit der Übernahme im Mai habe Reemtsma bis zum 28. September einen Betriebsergebnis von 107 Millionen Pfund (169 Millionen Euro) erwirtschaftet, hieß es. Zu den Reemtsma-Sorten gehören unter anderem West, Rot-Händle, Ernte 23 und Davidoff. Imperial stellt unter anderem den Zigarettentabak Van Nelle und das Rizla-Zigarettenpapier her.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%