Nach Rücktritt Hackenbergs noch kein Nachfolger
PrimaCom verliert Vorstandsvorsitzenden

dpa-afx MAINZ. Bei dem im Nemax-50 notierten Kabelnetz-Betreiber PrimaCom ist der Vorstandsvorsitzende mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Mainz mitteilte, legt Jacques Hackenberg sein Amt "aus persönlichen Gründen" nieder. Ein Nachfolger wurde nicht benannt. Laut Investor-Relations-Direktor Alexander Hoffmann gibt es auch noch keine konkreten Gespräche mit möglichen Kandidaten.

Die beiden anderen Vorstandsmitglieder werden nach PrimaCom-Angaben die Aufgaben Hackenbergs zusätzlich übernehmen. Paul Thomason wurde zum Vorstandssprecher ernannt. Hoffmann sagte, dieser Rücktritt sei "schon länger geplant" gewesen. Hackenberg wolle "mehr Zeit für seine Familie haben". Es gebe im Aufsichtsrat des Unternehmens zudem Überlegungen, den Vorstand auf vier Personen aufzustocken. Eine Personalberatungsfirma suche zurzeit nach Kandidaten. Der Kurs der PrimaCom-Aktie ist seit September von etwa 45 Euro auf zuletzt 16,20 Euro gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%