Nach seiner Degradierung beim DFB sucht der 49-Jährige neue Herausforderung
Stielike sieht Schalke als "interessanten Verein"

Erst nahmen sie ihm die U21-Nationalmannschaft weg, dann auch noch die U20. Trainer Ulli Stielike ist enttäuscht und verlässt den DFB. Und bringt sich gleich bei Schalke 04 als neuer Trainer ins Gespräch.

HB DUISBURG. Nachwuchstrainer Ulli Stielike will den Deutschen Fußball-Bund (DFB) spätestens im Sommer 2005 verlassen. Wie der 49 Jahre alte Ex-Nationalspieler in Duisburg erklärte, habe er bereits mit dem DFB die Modalitäten für eine vorzeitige Freigabe aus seinem bis Juli 2006 datierten Vertrag besprochen. "Die Dinge sind geklärt, man legt mir keine Steine in den Weg", sagte Stielike, der in der nächsten Saison wieder eine Vereinsmannschaft betreuen möchte.

Einen sofortigen Wechsel könne er sich aber nur bei einem "wirklich guten Angebot" vorstellen kann: "Schalke 04 oder Real Madrid wären interessante Vereine." Zunächst will er sich aber auf die Qualifikation für die U 19-Europameisterschaft konzentrieren und den deutschen Nachwuchs Europameisterschafts-Endrunde im Juli 2005 in Nordirland führen. In der ersten Qualifikationsphase trifft die die DFB-Auswahl zwischen dem 21. und 25. Oktober in Slowenien auf Serbien und Montenegro, Lettland und den Gastgeber.

An diesem Freitag bestreitet die DFB-Mannschaft in Duisburg ein Vorbereitungsspiel gegen Spanien. "Nach dem heutigen Stand bleibe ich bis zur U 19-EM beim DFB", bekräftigte Stielike. Nach dem Amtsantritt von Bundestrainer Jürgen Klinsmann war er als Coach der U21-Auswahl, mit der er im Mai bei der Heim-EM die angestrebte Olympia- Qualifikation verpasst hatte, abgelöst worden war. Auch die U 20- Auswahl obliegt nicht mehr seinem Aufgabenbereich. "Nicht nur die U21, auch die U20 wurde mir weggenommen", sagte der 49-Jährige enttäuscht.

Unter Erich Ribbeck war Stielike von 1998 bis 2000 Bundestrainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gewesen und betreute das Team bei der Europameisterschaft 2000 in den Niederlanden und Belgien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%