Nach Sensationssieg
Presse: Angelos, wir danken Dir!

Die griechische Fußball-Nationalmannschaft wurde nach dem 1:0 über Titelverteidiger Frankreich von der Presse gefeiert. Die Presseschau im Überblick.

Sportime, Griechenland:

Super-Griechenland: Heb den Pokal hoch. Angelos, wir danken Dir! Zidane zu Hause, Europa baff und Griechenland auf den Straßen. Goal News: Danke mein Gott, dass wir diesen Traum leben dürfen. Hebe ich den Pokal hoch, dann kann ich durchdrehen. Der größte Triumph in der Geschichte des griechischen Fußballs. Athlitiki Icho: Ihr seid die Unfassbaren! Die Unsterblichen! Protathlitis: Unglaublicher Triumph durch ein engelhaftes Tor. Freu dich, freu dich, Super-Nationalmannschaft. Die Nationalspieler haben die griechische Flagge ins Herz Europas genagelt. Fos: Weltmeisterliche Nationalmannschaft. Der größte Sieg in der Geschichte des griechischen Fußballs. Tausend Dank an alle Jungs von elf Millionen Griechen. Das Geschlecht der Griechen im Himmel des Ruhms. Filathlos: Reißt die Mauern für die griechischen Götter ein, die den Planeten verrückt gemacht haben. Die Super-Mannschaft von Rehhagel kann auch den Pokal holen. Ein Engel vom Himmel hat uns ins EM-Halbfinale geschickt. Derby: Ja, Super-Griechenland! Le Parisien, Frankreich: Die Niederlage Frankreichs bedeutet das Wort Ende für eine ganze Generation. Für die goldene Generation, den Weltmeister von 1998 und den Europameister von 2000. Schuld an diesem Desaster, das dem bei der WM 2002 in Asien gleicht, sind Spieler, die am Ende sind, und ein Trainer, der das Schiff schon vor Beginn des Wettbewerbs verlassen hat, um einen gut dotierten Vertrag in England zu unterschreiben. Liberation: Frankreich hat die Euro durch die kleinste aller Hintertüren verlassen. Die Niederlage gegen die Griechen war knapp, aber der Unterschied in der Leistung und dem Engagement war gigantisch. L´Equipe: Frankreich hat bei dieser EM ein Bild der Desorganisation und Ohnmacht abgegeben, das man schnell vergessen sollte. Die Titelverteidigung scheiterte, weil Frankreich eine Leistung ablieferte, die der Stellung im europäischen Fußball unwürdig war. Das Ausscheiden ist verdient. Die Blauen sind jetzt nackt wie die Würmer: keine Lust mehr, keine Ideen mehr, keinen Spaß mehr, keine Geschlossenheit mehr. Abgesehen von zwei, drei genialen Einzelspielern haben sie nicht mehr viel. Vielleicht ist jetzt die Zeit gekommen, die Vergangenheit zu vergessen und reinen Tisch zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%