Nach Übernahme der Mutter Schmidt-Bank
Consors-Aktie startet mit Kursverlusten in den Handel

Am Vorabend hatte der Bundesverband deutscher Banken (BdB) bekannt gegeben, dass für die finanziell angeschlagene Consors-Mutter Schmidt-Bank eine Auffanggesellschaft gegründet wurde.

Reuters FRANKFURT. Die Aktien des Online-Brokers Consors sind am Montag mit einem Kurs von 12,55 Euro in den Handel an der Frankfurter Börse gestartet. Auf dem Parkett entsprach dies einem Minus von 1,18 Prozent. Im Computerhandel Xetra baute das Papier seine Kursverluste kurz darauf deutlich aus und notierte mit minus acht Prozent auf 11,55 Euro.

Am Vorabend hatte der Bundesverband deutscher Banken (BdB) bekannt gegeben, dass für die finanziell angeschlagene Consors-Mutter Schmidt-Bank eine Auffanggesellschaft gegründet worden sei. Aus Bankenkreisen war verlautet, dass die Auffanggesellschaft die SchmidtBank nicht weiterführen wolle, und dass Consors verkauft werden solle. Gespräche mit Interessenten habe es aber noch nicht gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%