Nach Überschwemmungen
Bayern plant Steuerentlastungen für Unwetter-Betroffene

Die von den schweren Unwettern in Südbayern betroffenen Menschen können mit steuerlichen Entlastungen rechnen. Bayerns Finanzminister Kurt Faltlhauser (CSU) kündigte am Dienstag entsprechende Maßnahmen an.

dpa MÜNCHEN. So könnten Steuern gestundet, Steuervorauszahlungen gemindert und Vollstreckungsmaßnahmen hinausgeschoben werden. Bei starken Regenfällen am vergangenen Freitag waren vor allem in Schwaben hunderte Keller, Straßen und Tiefgaragen überschwemmt worden. Zwei Männer und eine Frau aus Diedorf im Landkreis Augsburg kamen in den Fluten ums Leben, eine Frau aus dem Unterallgäu wird seitdem vermisst. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen mindestens im zweistelligen Millionenbereich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%