Nach Verhandlunegn mit Behördenvertretern
Geiselnehmer in Istanbul geben auf

Medienberichten zufolge haben sich die Geiselnehmer in einem Istanbuler Luxushotel am Mittwoch der Polizei ergeben. Die Geiseln seien freigelassen worden, meldete der private Fernsehsender NTV.

afp/dpa ISTANBUL. Die Geiselnahme in dem Istanbuler Luxushotel ist offenbar ohne Blutvergießen beendet worden. Alle Geiseln seien frei, meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Montag. Fernsehberichten zufolge sollen rund 100 Menschen in der Gewalt der schwer bewaffneten Männer gewesen sein. Die pro-tschetschenischen Täter hätten sich nach Verhandlungen mit türkischen Behördenvertretern ergeben.

Aus Protest gegen das Vorgehen des russischen Militärs in Tschetschenien hatten etwa 25 schwerbewaffnete Männer in der Nacht zum Montag die Lobby des Luxushotels "Swissotel" gestürmt und mehrere Dutzend Hotelgäste und Angestellte in ihre Gewalt gebracht.

Die pro-tschetschenische Gruppe um Muhammed Emin Tokcan hatte bereits im Januar 1996 eine Fähre entführt, um auf das Tschetschenien-Problem aufmerksam zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%